Schließen

16. Dezember 2018   |   Newsletter   |   Wetter   |   Partner

„Wenn die Gäste von einem Ausflug zu uns zurückkommen sollen sie denken – jetzt komm ich nach Hause.“

Hotel Goldgasse

Zugegeben, schon allein die grundsätzliche Architektur des uralten Salzburger Hauses kommt der Intention von Hotelchefin Margot Weinberger sehr entgegen - sie will kein Hotel, sie will ein Zuhause für ihre Gäste schaffen. Die schmale Goldgasse bringt uns zum Eingang des Hauses Nr.10. Das steinerne, verwinkelte Stiegenhaus ist beeindruckend, die Lobby wirkt eher wie ein Wohnzimmer. Bei aller Geschichte die hier überall spürbar ist - der Eindruck ist trotzdem stylish, modern und freundlich. Die alten Mauern, Gewölbe und Fresken ergänzen sich perfekt mit den hellen Designermöbeln – großformatige Fotodrucke der Festspiele geben jedem Zimmer ein Thema. Durch die Fenster sieht man Salzburg pur – verwinkelte Dächer, kleine Terrassen und Kirchtürme in jeder Richtung. Zum Abschluss kehren wir noch im Restaurant im Erdgeschoss ein und genießen auf den Tischen im Freien Regionales mitten in der Goldgasse – perfekt!

Auf der Karte

Mit den Öffis erreichbar