Schließen

25. Juni 2018   |   Newsletter   |   Wetter   |   Partner

„Zuerst muss jeder Fisch für Nachwuchs sorgen, erst dann nehme ich ihn aus dem See.“

Schloss Fuschl Fischerei

Auf der legendären Seeterrasse des Schloss Restaurants Fuschl war fangfrischer Fisch aus der hauseigenen Fischerei lange Zeit nur dem Adel vergönnt. Schon damals gab es die Fischermeister, die sich um den See, die Fische und einen funktionierenden und harmonischen Kreislauf zwischen Tieren, Wasser und Natur kümmerten. Seit über 23 Jahren macht Gerhard Langmaier diesen Job, Fischermeister der Schlossfischerei, der, wie wir auf ersten Blick sehen, seinen Beruf jeden Tag aufs Neue liebt! Das charmante, wie aus einem Bilderbuch herausragende Fischerhaus liegt direkt unten am See und lädt nach einem Spaziergang rund um den Fuschelsee nicht nur zu einer puren, einfachen Fischerjause, sondern zum schlichten Verweilen und Sein ein. Der Direktverkauf bietet frische oder geräucherte Fische für Jedermann an. Als wir ankommen, räuchert es im Holzrauchofen wild vor sich hin und bereits fertige Reinanken, Forellen und Lachsforellen hängen saftig mit wachversiegeltem Schimmer bereit, um gemeinsam mit einer Scheibe Brot, Senf und einem Bier zur Jause gereicht zu werden. „Wir reden besser draußen am See“ deutet der Gerhard auf das Bootshaus, zeigt uns schnellen Schrittes den Weg zum Boot und schon flitzen wir gemeinsam mit ihm hinaus um die Reinankennetze vom Morgen hereinzuholen. Sichtlich wohl fühlt sich der Fischermeister in seinem Revier und holt gekonnt die etwa drei Jahre alten Reinanken aus dem See, für die wir sofort allerhand Zubereitungsideen im Kopf spinnen. Wirklich ein unverfälschter, von wunderbarer Einfachheit umgebener Ort wie es sie sonst kaum noch gibt.

Auf der Karte

Mit den Öffis erreichbar