Schließen

23. November 2017   |   Newsletter   |   Wetter   |   Partner

„Eine Wanderung voll plätscherndem, tosendem, fließendem und stillem Wasser.“

Wasserfallweg Lofer

Auf die Loferer Alm kann man ganz gemütlich mit zwei Gondelbahnen fahren – nur wäre das die falsche Entscheidung. Denn die Wanderung hinauf über den Wasserfallweg ist weit spannender und vor allem erfrischender als die Alm selbst. Los geht’s bei der Bergstation der Almbahn 1. Wird der Weg durch einen pittoresken Wald anfangs noch von einem leisen Plätschern des kleinen Baches begleitet, macht er seinem Namen im zweiten Abschnitt der rund 1,5-stündigen Wanderung alle Ehre: Das Rauschen und Tosen kommt stetig näher bis man schließlich zu dem wunderschönen Wasserfall mit vielen Stufen, Becken und sogar einer kleinen Höhle gelangt, bei dem man sich auch hinter das tosende Nass wagen kann – vorausgesetzt man scheut die Gischt nicht. Ein Stückchen weiter oben bildet das Wasser fast kitschig schöne kleine Becken, perfekt für eine Abkühlung an heißen Tagen. Wer nach all dem Wasser durstig und hungrig geworden ist, findet auf der Loferer Alm zahlreiche Einkehrmöglichkeiten, um sich für den Rückweg zu stärken.

Auf der Karte

Mit den Öffis erreichbar