Schließen

16. Dezember 2018   |   Newsletter   |   Wetter   |   Partner

„Aus der Mitte entspringt ein Fluss“

Bluntautal

Wildromantisch, bezaubernd, einzigartig. Wer sich auf den Weg ins Bluntautal macht, kann bereits nach wenigen Minuten Fußmarsch nachvollziehen, wieso schon Thronfolger Erzherzog Franz Ferdinand gerne hierher kam – denn auch als Spaziergänger ohne ausgeprägten Jagdtrieb kann man sich dem Charme des sechs Kilometer langen Tals nicht entziehen. Dem malerischen Bachlauf der Torrener Ache folgend, passieren wir einen Bilderbuch-Picknickplatz nach dem anderen. Seichte Kiesufer und sanfte Blumenwiesen laden ein, die Füße ins Wasser zu strecken und die Seele baumeln zu lassen. Wir verweilen ein bisschen am glasklaren, türkisblauen Wasser der Bluntauseen und genießen das traumhafte Bergpanorama. Wer möchte, kann sich am oberen See eine der wunderbaren Forellen angeln (Tageskarten gibt es z.B. im Göllhof am Beginn der Wanderung), auf uns warten jedoch ein Kaiserschmarren beim Bärenwirt am Ende des Tales und die vor allem im Frühsommer gewaltigen Wasserfälle der „Weißen Torren“. Die ganze Schönheit des Salzburger Landes in ein kleines Tal gepackt – schöner kann man einen Sommertag nicht verbringen.

Gasthof Bärenwirt, Bluntaustraße 145, 5440 Golling an der Salzach Tel.: +43 6244 6172 - etwa eine Stunde leichte Wanderung vom Parkplatz

Pferdekutschenfahrten zwischen Bluntaubrücke und Bärenhof (ca. 45min) bei Schönwetter an Samstagen, Sonn- und Feiertagen ab 13:00 Uhr. Keine Anmeldung erforderlich. Auskünfte bei Josef Kronreif: +43 676 9116 013.

Gasthof Göllhof, Bluntaustraße 56, 5440 Golling an der Salzach Tel.: +43 6244 4492

Auf der Karte

Mit den Öffis erreichbar