Schließen

25. September 2018   |   Newsletter   |   Wetter   |   Partner

„Eine Hütte am Waldrand und eine Wirtin mit Herz.“
Foto Credits: Picture On The Fridge // friendship.is

Dichtlalm

An heißen Wochenenden und Feiertagen bepackt Biobäuerin und Pensionswirtin Johanna Krenn ihr Auto mit hausgemachten Köstlichkeiten und fährt vom Dichtlhof, der sich seit 200 Jahren in Familienbesitz befindet, hinauf zur Dichtalm. Heute sind auch wir mit an Board: Vom Parkplatz wandern wir den kurzen Weg zur malerischen Hütte am Waldrand. Diese ist ein beliebtes Ausflugsziel für alle, die am Wochenende rauschende Wälder, blühende Wiesen und einen traumhaften Ausblick genießen wollen – ohne dafür große Kraftmärsche auf sich zu nehmen. Johannas Schmankerln muss man sich nicht extra verdienen, die tüchtige Hüttenwirtin heißt alle willkommen: Städter, Familien, Wanderer und Biker sitzen hier an den soliden Holztischen vor der Hütte und warten vorfreudig auf die Köstlichkeiten: Es gibt sensationelles Grammelschmalz auf dunklem selbstgebackenem Brot mit perfekter Kruste, dazu ein Glas Most oder Hollersaft aus hauseigener Produktion. Das Highlight ist aber selbstverständlich Johannas berühmter Dichtltraum – ein luftiger Kuchen, der Gerüchten zufolge auch immer wieder Menschen dazu bringt, nur seinetwegen regelmäßig aus der Bundeshauptstadt ins Salzburger Land zurückzukehren...

Anreise: fürs Navigationssystem Neufahrn 60 eingeben, dann der Straße noch ein Stück weiter folgen. Parkplätze für die Dichtlalm sind gut beschildert.

Auf der Karte

Mit den Öffis erreichbar