Schließen

13. Dezember 2018   |   Newsletter   |   Wetter   |   Partner

„Wir müssen nicht irgendwo in den Amazonas fahren, wenn bei uns auf der Alm solche Wurzeln wachsen.“

Trausners Genusswerkstatt

Walter Trausner ist gelernter Koch, Konditor und Idealist. Ganz klein haben seine Frau Eva Maria und er angefangen, in Kupferkesseln Marmeladen und Sirupe von der Hausgartenernte und kleinen Obstbauern aus der Umgebung zu rühren. Und genau das macht den Familienbetrieb aus, der stets das Kleine, Feine in sich tragen wird. Uns hat es am allermeisten der Enzo-Alpin (Enziansirup) angetan, der aus den Wurzeln des gelben Enzians erzeugt wird. „Enzianschnaps war mir immer ein Graus, da dacht ich mir, muss es doch noch was anderes geben,“ verrät uns Walter. Viele denken jetzt bestimmt an eine Mischung mit Prosecco oder Weißwein. Zu banal, finden auch wir. Stattdessen werden uns zur Erfrischung sprudelige Drinks mit viel Eis und Basilikum, Zitronenschale oder Erdbeere gereicht. Wir lieben es! Und unser Hirn rattert schon, was wir sonst noch mit dem süß-leicht-bitternen Sirup anstellen könnten.

Auf der Karte

Mit den Öffis erreichbar