Schließen

22. Oktober 2018   |   Newsletter   |   Wetter   |   Partner

„Die Brennerei ist schneller gewachsen als unsere Obstbäume.“

Franzlahof

Haferbrand, Lungauer Whisky, Waldhimbeerbrand, Schwedenbitter - das sind nur einige Produkte, die Peter Pichler kredenzt. Umgeben von Obstbäumen auf einer kleinen Anhöhe ist der Franzlahof richtig romantisch gelegen. Der Weg führt uns hinunter in die Produktionsräume mit der wunderschönen kupfernen Destillerie: Das ist das Herzstück des Hauses. „Das Umwandeln der Frucht in Alkohol hat mich schon als 14jähriger Bub begeistert,“ schmunzelt Peter. Nur ausgewählte Früchte, am liebsten von den hauseigenen Bäumen, werden vergoren und im Anschluss destilliert. Die neuen Jungpflanzen sind bereits ausgepflanzt und sorgen bald für genügend Nachschub. Mit Feder handgeschriebene Etiketten, darauf für jede Sorte eigens gedichtete Sprüche, runden die Brände wunderschön ab.

Auf der Karte

Mit den Öffis erreichbar