Schließen

21. August 2017   |   Newsletter   |   Wetter   |   Partner

„Bei uns gab's eine Künstlerin, die hat 10 Jahre nur schwarz-weiß gemalt. Hier hat sie wieder zur Farbe gefunden.“

Sommerfrischekunst / Kunstresidenz

Tourismus-Chefin Doris Höhenwarter glüht vor Begeisterung, wenn sie von der Kunstresidenz im alten Kraftwerk erzählt. Junge, aufstrebende Künstler, die teilweise am sprichwörtlichen Hungertuch nagen, bekommen im alten Kraftwerk die Möglichkeit, den Sommer über als „Artist in Residence“ zu leben und zu arbeiten. Bad Gasteins Atmosphäre wirkt schon seit jeher inspirierend und aufwühlend auf große Künstler - somit wird hier sozusagen eine alte Tradition fortgesetzt. Der etwas abgetakelte Retro-Charme des Kraftwerks mit seinen alten Maschinen begeistert uns sofort. Als Besucher kann man nicht nur zur großen Abschlussausstellung kommen, sondern auch zwischendurch die Künstler in ihren Ateliers besuchen, die nicht selten von Bad Gastein aus den Sprung in renommierte Galerien schaffen.

Auf der Karte

Mit den Öffis erreichbar