Schließen

23. Oktober 2017   |   Newsletter   |   Wetter   |   Partner

„Es läuft sehr gut – aber wir bleiben auch nie stehen. Immer mit der Zeit gehen!“

Wollstadel

Bis das Fell vom Schaferl auf der Weide zum fertigen Filzhut wird, bedarf es einer Menge Arbeitsschritte. Die beiden Enzinger-Schwestern, die den Wollstadel gemeinsam mit Mutter Hilda führen, haben den ganzen Ablauf fest im Griff. Schafwolle aus der Region wird hier gefilzt, verstrickt, gewalkt und gefärbt – von den berühmten Pinzgauer Doggln bis zu coolen Filzhüten gibt es in dem kleinen, liebevoll geführten Laden eine bunte Auswahl an Textilien, allesamt aus Pinzgauer Wolle gemacht. Wer Lust bekommt, selbst Hand anzulegen, kann in der rückseitigen Werkstatt Filz- oder Strickkurse belegen und mit einem selbstgemachten Hut nach Hause gehen.

Auf der Karte

Mit den Öffis erreichbar