Schließen

16. Dezember 2018   |   Newsletter   |   Wetter   |   Partner

„Ich bin stetig auf der Suche nach neuen geschmacklichen Herausforderungen.“

Weyringer Wallersee

Emanuel und Susanne Weyringer stammen zwar aus Neumarkt am Wallersee, waren aber viele Jahre in der in- und ausländischen Spitzengastronomie unterwegs. Wie froh sind wir, dass sie gemeinsam wieder zurückgekehrt sind und ihre Ideen und Kenntnisse im nun gemeinsamen Restaurant verwirklichen. "Kunstvoll, leicht und intensiv, so lässt sich unsere Küche wohl am besten beschreiben," sagt Emanuel. Aus Wild- und Wiesenkräutern, Blumen, Blüten und Früchten verschmelzen die vielen internationalen Eindrücke zu ungewöhnlichen und aufregenden Kreationen. Gewürze, Eingelegtes, Eingekochtes und Getrocknetes steht ebenfalls hoch im Kurs! Jeden Monat stellt Emanuel drei außergewöhnliche Menüfolgen zusammen, die er alle akribisch in seiner Küche aufbewahrt und mit Notizen versehen hat. Denn es passiert schon mal, dass der eine oder andere Gast um nochmal genau die gleiche Kombination aus Geschmäckern bittet. Ganz wichtig ist dem Emanuel die Frucht, denn die ist immer und überall mit dabei. Kalbsbries gebraten und gebacken auf Quinoa mit leicht säuerlicher Limonensauce zum Beispiel. Schaumiges Süppchen von der Aubergine, kombiniert mit der Frische von Erdbeeren, dazu ein gefülltes BasilikumNudi oder Zander aus dem Wallersee, zart auf der Haut gebraten, in feinem Dashisud mit Feige und Jasminreis. Die Speisekarte liest sich fast poetisch und dank Terrasse, die direkt am Ufer des Wallersees mit Blick auf den See liegt, wird ein Besuch bei den Weyringers zum Gedicht.

Auf der Karte

Mit den Öffis erreichbar