Schließen

11. Dezember 2017   |   Newsletter   |   Wetter   |   Partner

„Ein so spezielles Produkt sterben zu lassen – das hätte ich furchtbar schade gefunden.“

Delight Alliance

Ob wir uns wirklich einmal trauen werden, mit Gerwin von der „Delight Alliance“ Flußsurfen zu gehen, das muss sich erst noch zeigen. Mit seiner Begeisterung angesteckt hat er uns bei dem Besuch in seiner kleinen Werkstatt in Salzburg auf jeden Fall. Im schummrigem Streiflicht, zwischen skulpturalen Board-Rohlingen, erzählt er uns die Geschichte, wie er vor rund einem Jahr das kleine Label von seinem Vorgänger Dominik Hipp übernommen hat. Als passionierter Surfer mit abgeschlossenem Studium der Sportgerätetechnik brachte er das nötige Rüstzeug mit um Dominik zu überzeugen, die Produktion der feinen Boards mit den patentierten HD Rails nicht sterben zu lassen. Seither führt Gerwin Delight Alliance höchst erfolgreich weiter, die Boards sind in der Szene bekannt und beliebt, und rund 40 handgemachte Boards mit individueller Grafik werden pro Jahr gefertigt. Wir schauen ihm beim meditativen Schleifen der gerippten Rohlinge zu und verabreden uns mit ihm zum Surfen am Almkanal – zum Zuschauen kommen wir auf alle Fälle.

Auf der Karte

Mit den Öffis erreichbar